Rucksäcke auf der Tanzfläche

Turnbeutel, Rucksäcke und sogar umfunktionierte (quasi upcycelte) Stoffsackerl sieht man momentan am Rücken vieler Menschen. Auch auf Tanzflächen. Und wer hat es beim Tanzen schon gerne, wenn vor einem ein vollgefüllter Rucksack baumelt.

Hipster Rucksäcke und Turnbeutel.

Es scheint derzeit mega angesagt zu sein, anderen Leuten den bedruckten Turnbeutel beim Tanzen zu präsentieren. Wo vorher das Stoff-Einkauffssackerl dem Ausdruck der eigenen Lebensart diente, hängt nun eben ein Dings hinten dran. Auch OK, solang der Rucksack nicht doppelt so groß wie die Trägerin oder der Träger ist.

Aber warum eigentlich einen Rucksack zum Tanzen mitnehmen? Selbst nicht mehr ganz nüchtern habe ich letztens auf einer Party (vermutlich auch betrunkene) Menschen mit Anhängsel auf der Tanzfläche gefragt, wieso sie ebendieses umhängen haben. Eindeutige Antwort: „Weil ich mein Zeugs/meine Jacke/whatever da drin hab!“ War aber zu erwarten, dass niemand sagt „Weil ich unglaublich cool und alternativ sein will“. ;) Leute, die eine Jacke im Turnbeutel verstauen, haben vom Konzept einer Garderobe wohl einfach noch nichts mitbekommen. Sehr klug ist das vor allem, wenn es auf der Tanzfläche eh schon eng wird. Schließlich wünschen wir uns alle sehnsüchtigst, dauernd von einem riesigen Rucksack angerempelt zu werden. Seid also bitte so nett gegenüber anderen und lasst das bleiben.

Ich bin jedenfalls gespannt, wann die ersten Leute Bauchtaschen als Stauraum für ihr Zeugs wiederentdecken. Schließlich sind Turnbeutel und Rucksäcke ja auch schon wieder voll Mainstream. ;) Cheers!

 
6
I like!

3 Kommentare

  1. Mich nerven schon die Achselschweißfänger (Handtaschen mit sehr kurzen Tragegriff, dennoch sehr ausladend in alle Richtung). Allgemein gehören nur sich bewegende Körper auf die Tanzfläche. Getränke, Taschen und nun auch Rucksäcke haben dort rein gar nichts zu suchen.

    Bauchtaschen auch bekannt als Nuttenbeutel sind in meiner Umgebung schon weit verbreitet. Wunderschön! Besonders wenn sie zu eng anliegen. Ein modischer Traum. :D

  2. Jajaja!!!! Meine demonstrativ bösen Blicke helfen meistens auch nicht wirklich. Wobei ich mich schuldig bekenne, lange Zeit eine dicke Tasche zwischen meine Beine gestellt zu haben; das war auch nur so semibeliebt bei vorbeigehenden Leuten, warum nur. Taschen nerven doch nur beim Tanzen, weg mit dem ganzen Zeug und alle haben gewonnen! :D
    Schöne Schreibe übrigens, bringt’s gut auf den Punkt!
    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar