Hoodie mal anders

Sommer ist toll. Die Sonne scheint, es ist warm draußen. OK, das ist nicht immer toll. Vor allem wenn warm eher heiß bedeutet. Bei den Temperaturen wäre ein gewöhnlicher Hoodie definitiv zu viel des Guten. Wenn das Teil aber aus Leinen besteht, kann man da durchaus eine Ausnahme machen. Dann ist es nämlich sogar angenehmer zu tragen, als gewöhnliche Baumwoll-Shirts, denn Leinen ist sehr luftdurchlässig und „atmet“. Der Wind streichelt einen quasi ohne Widerstand. Außerdem verleiht Leinen der Kleidung ein leichtes Schimmern. Einziger Nachteil ist wohl, dass diese Stoffe sehr leicht knittern, was ich aber nicht so schlimm finde.

Dass Hoodies aus Leinen nicht nur sommertauglich sind, sondern auch noch gut aussehen, zeigt das neue Wiener Männermodelabel Alexandre Allai. Ich liebe den asymmetrischen Schnitt. In Kombination mit einer dunklen Skinny Jeans und Stiefeln hat man so ein elegantes Outfit. Und ja: Die letzteren beiden sind wie ich finde durchaus auch sommertauglich.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie mal anders.

Hoodie: Alexandre Allai *
Hose: asos – Alternative
Schuhe: Dr. Martens

Fotograf: David Aminger

* sponsored product

 
10
I like!

6 Kommentare

  1. die Jacke ist soo toll! ich liebe solche Jacken in diesem „Postapokalyptischen“ (andere Bezeichnungen fallen mir nicht ein) Stil. Suche sowas schon seit Monaten überall, aber finde kaum was. Leider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.